Firma ULLa Versand Köln

No Comments

Branche: Fachhandel für Pflanzenzucht

grow! Wie bist du zur Hanfbranche gekommen, und seit wann bist du nun dabei?

Michael: Ende der 90er-Jahre war die Suche nach Growequipment in Köln ziemlich frustrie­rend: Im Galactic gab es damals nur eine kleine Glasvitrine mit ein paar Artikeln und der Laden in Porz hatte zugemacht. Ich habe dann einen Kunden aus Porz mit dem gleichen Frust ken­nen gelernt. Zusammen sind wir dann zu einem Großhändler gefahren, der uns eine Zusammen­arbeit anbot, wenn wir sein Sortiment exklusiv in Köln verkaufen. Wir haben dann eine GbR ge­gründet und als »Unser Lagerladen« aus einem Kellerraum in Köln-Zollstock heraus verkauft. 2003 wurde die GbR aufgelöst und ich habe den Laden in Köln-Sülz unter dem Namen »ULLa Ver­sand Köln« mit 3 Aushilfen weitergeführt. Seit dieser Zeit bieten wir unser Sortiment auch in einem SSL-verschlüsselten Online-Shop unter (link removed, please log in) an. 2009 konnten wir dort unseren 1.000.000sten Besucher begrüßen. Vor drei Jahren eröffnete mein ehrenwerter Kollege Dieter in Offenbach den »ULLa Versand Frank­furt«. Durch die Synergieeffekte ergibt sich ein Einsparpotenzial, das wir gern an unsere Kun­den weitergeben.

grow! Womit beschäftigt sich dein Unternehmen?

Michael: Zu Beginn unserer Tätigkeit ging es ausschließlich um die Versorgung anderer Klein­züchter mit preiswertem Growequipment. Nach dem Umzug in den neuen Laden haben wir dann aber schnell gemerkt, was für ein Potenzial der Stadtteil Köln-Sülz bietet. Unsere erste Hand­zettelaktion 2005 warb u. a. für biologischen Dünger und wir setzten danach in einem Monat mehr Biobizz-Dünger um, als 2004 im ganzen Jahr. Wir haben dann für die Substrate einen Bringservice eingeführt. In vielen Kölner Gärten, Blumentöpfen und -kästen sprießt die Blumen­pracht seitdem aus Biobizz Light-Mix-Erde. Wir arbeiten mit allen namhaften Großhändlern und Herstellern im In- und Ausland zusammen und pflegen diese Kontakte bei unseren regelmä­ßigen Messebesuchen, z. B. in Barcelona, Prag oder Wien.

grow! Welche Geschäftsbereiche deckt es ab?

Michael: ULLa ist spezialisiert auf den Handel mit Produkten für den Anbau von Gemüse, Grünpflanzen, Schnittblumen, Obst und Kräutern. Obwohl der Name »ULLa Versand« vielleicht etwas anderes suggeriert, machen wir 90 % unseres Umsatzes mit dem Verkauf im Laden. Wir bieten über 2000 Growartikel zu konkurrenzfähigen Preisen an, so dass kein Wunsch unerfüllt bleiben sollte. Headshopartikel führen wir so gut wie keine. Zusätzlich haben wir uns darauf spezialisiert, dass bei der Zucht sowenig Res­sourcen wie nötig verbraucht werden. Nicht nur ein optimierter Stromverbrauch, auch eine mög­lichst geringe Belastung von Wasser, Erde und Luft sollten in die Planung mit einfließen.

grow! Welchen Eindruck hast du von der Ent­wicklung der Branche?

Michael: Die Branche hat das Holland-Syndrom (viel hilft viel) endlich hinter sich gelassen. Ge­rade die Kleinzüchter arbeiten sehr sauber und gewissenhaft und haben dabei die Ressourcen im Blick. Der Trend geht vom magnetischen Vor­schaltgerät zum dimmbaren elektronischen, mit dem sich der Output entsprechend dem Bedarf anpassen lässt. Mit den Adjust-A-Wings-Re­flektoren erhöht sich die ausgeleuchtete Fläche ohne den Einsatz von Zusatzenergie. Substratfreie Zucht oder wiederverwendbarer Kokos werden immer beliebter. Diese Trends unter­stützen wir mit unserem Sortiment und in un­serer Beratung.

grow! Welche Veränderungen sind dir seit dei­nem Einstieg aufgefallen?

Michael: Die Kunden sind wesentlich qualitäts­bewusster geworden. Es hat sich wohl herum­gesprochen, dass gute Produkte ihren Preis ha­ben. Die Lumatek-Vorschaltgeräte zum Beispiel kosten fast zweihundert Euro, haben aber kaum Eigenverbrauch, machen mehr Lumen und das Leuchtmittel lebt länger. Dazu sehen sie noch toll aus. Das Auge kauft nun mal mit. Außerdem sind die Kunden informierter und vergleichen Produkte und Preise, bevor sie in den Laden kommen. Dabei kommt auch immer wieder zur Sprache, dass die kommerziellen Produkte sehr teuer geworden sind und die Qualität erheblich abgenommen hat. Verunreinigungen sind leider an der Tagesordnung. Das macht deren Züchter in unseren Augen zu Kriminellen, denen das Le­ben ihrer Kunden am Arsch vorbeigeht.

grow! Engagierst du dich auch hanfpolitisch?

Michael: Wir sind Sponsoren beim DHV. Anson­sten unterstützen wir die Organisation Attac und versuchen mit unserem taz-Genossenschaftsan­teil ein Stück Pressefreiheit zu bewahren. Ende dieses Jahres wollen wir 1 % unseres Interne­tumsatzes sowie den Inhalt unserer Kaffeekas­se an eine Einrichtung spenden, die mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Das sollen dann mindestens i000 EUR sein. Wir wollen damit ein Stück unseres Erfolges mit anderen teilen, die es sehr nötig haben. In der Kinder- und Ju­gendarbeit fehlt gerade hier in Köln jede Menge Geld. Das ließe sich unter anderem durch eine Steuer auf selbstgezüchtete Hanfprodukte ver­einnahmen. Als gutes Zeichen empfinde ich die Tatsache, dass der Besitz von io Gramm in NRW in Zukunft straffrei bleiben wird.

grow! Wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Michael: Ganz aktuell planen wir gerade die Zusammenarbeit mit einem Anbieter von LED-Panels. Bis Ende August sollten wir die ersten Exemplare bekommen. Hier liegt nach unserer Meinung die Zukunft der Beleuchtung. Wir wer­den dieses Jahr noch 2 Messen besuchen, Prag und Wien. Dazu kommt die Spannabis Ende Fe­bruar 2011 in Barcelona — aus unserer Sicht die Messe schlechthin. Für 2011 ist eine neue Inter­netplattform auf einem eigenen Server geplant. Wir wollen vom Shopdesign her mal was völlig anderes machen. Im nächsten Jahr wird sich auch entscheiden, ob wir hier das ganze Gebäu­de anmieten können. Dann stünden weitere 16o m2 Verkaufs- und Lagerfläche zur Verfügung, dazu 2 Parkplätze hier im Hinterhof. Wir werden wohl noch ein, zwei zusätzliche Aushilfen ein­stellen, denn die 6-Tage-Woche hinterlässt bei allen ihre Spuren. Falls es Zeit und Finanzen zu­lassen, wollen wir in den nächsten 2 Jahren gern einen Ausbildungsplatz zum Einzelhandelskauf­mann einrichten. Die Panoramafotos sind übri­gens von unserer Aushilfe. Nicht nur als ausge­bildeter Gärtner, auch als Fotograf macht er eine gute Figur, oder?

  • ulla versand Erfahrungen
  • grow cologne onlineshop
  • verkaufen wir stecklinge graz
  • grow erde kaufen in frankfurt
  • headshop köln aushilfe
  • hanfstecklinge mit led
  • grow lampen ulla köln
  • growcologne
  • stecklinge in köln kaufen
  • ulla grow köln
 

More from our blog

See all posts